25 Juli 2009

Schon wieder ein ATLAN

Am Freitag kam »Ceres am Abgrund« bei mir an, der fünfte Band des »Monolith«-Zyklus innerhalb der ATLAN-Taschenbuchreihe. Verfasst wurde der Band von Manfred H. Rückert, den ich seit langen Jahren persönlich kenne, von dem ich aber bislang noch nichts aus dem Perryversum gelesen habe.

Nur: Ich hinke bei ATLAN hoffnungslos hinterher. Der letzte Band, den ich zur Hälfte gelesen habe, war »Rico« von Arndt Ellmer. Seither stagniere ich »auf hohem Niveau«, wie es so schön heißt. Soll ich dennoch mit dem fünften Band anfangen?

Kommentare:

Unknown hat gesagt…

... nein! Hör auf zu stagnieren und ließ den "Rico" zu Ende. Lohnt sich m.E. vollkommen. Da hat der Arndt ein feines Stückchen "Atlan" hinbekommen. Erinnerte wirklich an den Meister Kneifel.

... und bitte bring den netten Menschen bei FanPro bei Gelegenheit bei, dass Texte, längere besonders, unglaublich gut zu lesen sind, wenn man Absätze macht.

PS: Wenn du mal was lesen willst, außerhalb von PR: "Macho Man" von Moritz Netenjakob sowie "Ich bin ein Mann, holt mich hier raus" von Christian Gottwalt. Amüsante an-einem-Tag-durch Lektüre.

Enpunkt hat gesagt…

Mannomann, jetzt gibt's auch noch Literaturtipps, und das im eigenen Blog. Na, ob das wirklich gut geht ...

Unknown hat gesagt…

*schmoll*

Dann lieste das halt nicht... ^^