22 März 2021

Gators zweite Chance

Eine ungewöhnliche Hauptfigur steht im Zentrum des PERRY RHODAN-Romans, der in dieser Woche in den Handel kommt: Truman Oudenkerk nennt sich zu bestimmten Gelegenheiten selbst »Gator« und gilt als ein Meister seines Faches. Allerdings hat er das eine oder andere Problem, und manche seiner Gedankengänge führen zu größeren Problemen.

Davon berichtet Kai Hirdt in »Gators zweite Chance«. Sein Roman spielt mit Ängsten und Sorgen, mit fiktiven Wirklichkeiten und geisterhaften Erscheinungen – er beschäftigt sich sehr mit dem genannten Terraner und zeigt, wie die Geheimdienste im PERRY RHODAN-Universum arbeiten. Mir hat das sehr gut gefallen, ich fand das Manuskript sehr spannend.

Kommentare:

Christina hat gesagt…

Ich kann mir nicht helfen, aber das Ding schaut aus wie ein Dildo. Sorry, aber vielleicht ist das nur auf meine blühende Phantasie zurückzuführen. Zwinker!

Enpunkt hat gesagt…

Hüstel.

Die Assoziation hatte auch der eine oder andere Kollege in der PERRY RHODAN-Redaktion ...