20 Oktober 2014

Das rotierende Nichts

Heute kamen die Vorab-Belegexemplare aus der Druckerei: Der PERRY RHODAN-Silberband 128 mit dem Titel »Das rotierende Nichts« führt mich zumindest zurück in meine frühe PERRY RHODAN-Leserphase. Die Abenteuer von Icho Tolot, dem Haluter, den es in die Tiefen des Universums verschlägt, habe ich anfangs der 80er-Jahre mit großer Faszination gelesen – ich denke, dass der Silberband auch die heutigen Leser packen wird.

Was mir bei diesem Buch besonders gut gefallen hat, sind allerdings die neuen Illustrationen. Auf dem Vor- und Nachsatz sind neue Zeichnungen zu finden, die von Arndt Drechsler stammen – meiner Ansicht nach ergänzen sie das Buch hervorragend.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Aber das Titelbild ist weiterhin von Johnny Bruck? Wäre sonst schade. (Die Bilder von Alfred Kelsner sind m. E. denen von Johnny Bruck am ähnlichsten.)

Enpunkt hat gesagt…

Ja. Das Titelbild ist von Johnny Bruck.