26 September 2014

Die Domänenwacht

Wenn am 2. Oktober 2014 der PERRY RHODAN-Roman mit der Bandnummer 2772 in den Handel kommt, erhalten die Leser nicht nur ein starkes Titelbild von Arndt Drechsler und einen faszinierenden Einblick in die Larengalaxis von Michelle Stern, sondern auch einen Band, bei dem wir's echt schwer hatten. Das liegt sicher am Titel – noch nie habe ich so viele Verschreiber bei einem Titel erlebt wie bei »Die Domänenwacht« ...

Dass man aus den »Domänen« mal »Dämonen« macht, liegt offensichtlich auf der Hand. Nicht nur bei uns in der Redaktion gab es diesen Verschreiber öfter. Noch besser war aber, dass zwischendurch aus der »Domänenwacht« die »Dämonenjagd« wurde ... ohne dass ich weiß, wie so etwas passieren konnte.

Ich habe daraus gelernt. Die nächsten Titel müssen einfacher sein: keine Fremdwörter, keine Titel, die man falsch auslegen kann, immer einsilbige Wörter, alles schlicht und gut zu kapieren ... (Keine Sorge, das wird auch nicht klappen!)

Kommentare:

Heiko Langhans hat gesagt…

Hauptsache, es schleicht sich nicht der "Dämonenwicht" ein, sonst kriegen die Jungs vom Zaubermond wieder Blutdruck ;-)

bauorden österreich hat gesagt…

Ernst Vlcek hätte sich gefreut und gleich Dämonenkiller daraus gemacht!