15 Dezember 2015

Der Jahrmillionen-Feind im Test

Ich bin selbst kein »Zocker«, ich gelte im Bekanntenkreis als jemand, »der nicht gern spielt«. Aber bei »Der Jahrmillionen-Feind« könnte ich echt schwach werden. Das aktuelle PERRY RHODAN-Spiel befindet sich gewissermaßen in der Testphase, und wenn ich will, kann ich spielerisch auf dem Display des Smartphones rumklicken. Das macht Spaß, und das ist auch echt spannend; ich weiß nicht, was passiert, und bin »live« dabei.

Den Begriff »Real Time Text Adventure« kannte ich bislang vorher nicht – aber er erklärt sich selbst. Man spielt einen Menschen, eigentlich sich selbst, der mit einem Agenten in direktem Kontakt ist. Einem Agenten aus der Zukunft der PERRY RHODAN-Serie wohlgemerkt. Und mit vielen Textnachrichten steuert man gewissermaßen die Handlungen dieses Agenten, das ganze läuft dabei in Realzeit ab.

Ab Ende Dezember wird’s das Spiel auch offiziell geben; dann können alle PERRY RHODAN-Fans und Spieler selbst entscheiden, welchen Weg der Agent namens Verlo einschlagen wird. Bis dahin habe ich sicher noch ein paarmal Gelegenheit, selbst ein wenig zu testen. Ich seh’s schon kommen: Am Ende des Jahres bin ich dann auch ein »Zocker«.

1 Kommentar:

Björn B hat gesagt…

Bin ganz gespannt auf die Android-Version. :-)
Ich hole es mir auf jeden Fall!