05 Februar 2015

Notlandung auf Beauly II

»Bei diesem Roman handelt es sich um eine normale Prosa-Erzählung im Rahmen der Null-Serie.« So formulierte es Karl-Herbert Scheer in der Einleitung zu dem von ihm verfassten PERRY RHODAN-Exposé 179. Es müsse »ab sofort eine gewisse Umgestaltung der Rhodan-Serie erfolgen«, und der Roman sollte den Grundstein bilden.

Im Rahmen der Serie trug der Roman den Titel »Notlandung auf Beauly II«; er kam am 5. Februar 1965 in den Handel und stellte Perry Rhodan ins Zentrum der Handlung. Immerhin ist – das macht das Exposé schon klar – in der heimatlichen Milchstraße schon wieder der Teufel los: Die Situation »ost schlimmer und gefährlicher als gedacht«.

Anscheinend gab es zu während der laufenden Handlung kritische Leserstimmen. »Wie aus zahlreichen Leserzuschriften hervorgegangen ist, ist die Figur des kleinen Siganesen Lemy Danger beim Leser nicht gut angekommen«, schreibt Scheer unter »Hinweise«. Ferner hätten die »zahlreichen Leserzuschriften« bemängelt, dass »die Ursprungsfigur der Serie, nämlich Perry Rhodan, mehr und mehr in den Hintergrund« getreten sei.

Kommentare:

Joe P. hat gesagt…

Aus heutiger Sicht ist man geneigt, den von Minderwertigkeitskomplexen geschüttelten Lemy Danger als typische Scheer-Figur durchgehen zu lassen. Allzu kindische Szenen (Danger wird seiner Größe halber herablassend behandelt und schießt dem Verantwortlichen in den Zeh) schreibt man dem Zeitgeist zu. Viel Sinn ergeben sie indes nicht, immerhin herrscht in der PR-Serie dieser Zeit eine strenge militärische Hierarchie, andererseits sollte die Diskriminierung wegen Äußerlichkeiten in einer so fortgeschrittenen Gesellschaft längst überwunden sein. Scheers Diktum vom Kurswechsel wurde jedenfalls konsequent realisiert: Während Danger fortan weitgehend verschwiegen wurde, mauserte sich Melbar Kasom zu einer wesentlichen Figur und zum häufigen Begleiter Perry Rhodans, insbesondere im Plophos Zyklus, der auch die Haupthelden Perry Rhodan, Atlan und Reginald Bull in einer bis dahin einzigartigen Action Handlung zur Geltung bringt.

Jonas hat gesagt…

Holla. Bezüglich Rhodan, ob es sich dabei wohl um die selben Leser handelt die diesen Umstand auch heute noch bemängeln?

Lemy nicht gut angekommen? Das überrascht mich jetzt aber. Auf der anderen Seite, wenn ich es mir recht überlege, während Melbar Kasom später mit an Bord der CREST II war, war Lemy nicht mit dabei, oder?

Unknown hat gesagt…

Was bitte unterscheidet das 'Zehenschiessen' denn anderem Slapstick? Derartike 'ich zeigs Dir' Reaktionen sind doch bis heute aktuell und vielerorts anzutreffen.

dietmar mahlkuch hat gesagt…

Der neue Zyklus hatte eine gute Idee als Handlung und ich fand ihn gut umgesetzt.
LD war schon etwas abgehoben, aber ich fand ihn ok.