13 September 2018

Das Despina-Mysterium

Ich finde ja selbst, dass der Titel des Romans ein wenig sperrig ist, bin aber der Ansicht, dass er trotzdem zu seinem geheimnisvollen Charakter passt. Und seien wir ehrlich: Mit seinem tollen Titelbild sorgt Dirk Schulz dafür, dass »Das Despina-Mysterium« am Kiosk und auch im E-Book-Shop ein echter Hingucker ist. Der Roman mit der Nummer 2979 kommt in der nächsten Woche in den Handel.

Sowohl der Autor als auch der Titelbildkünstler sorgten dafür, dass zwei wichtige Figuren unserer Serie gut in Szene gesetzt wurden. Der Arkonide Atlan und der Haluter Icho Tolot sind ein ungewöhnliches Gespann, das mit dem Planeten Neptun zudem eine faszinierende Szenerie als Schauplatz für ihr Abenteuer erhalten hat.

Übrigens erfahren die Leser in diesem Roman auch ein wenig darüber, was Haluter eigentlich in ihrer Freizeit machen. Diese Szenen fand ich bei der Lektüre des Manuskriptes teilweise sehr amüsant ...

1 Kommentar:

dietmar mahlkuch hat gesagt…

Na ja. Das Tibi ist nicht so dolle.Atlan gefällt mir nicht dasselbe bei Tolot. Warum nicht beide so zeigen wie es bei Bruck üblich war. Siehe Band 200 EA.