11 März 2016

Kartografen zum dritten

Es hat eindeutige Vorteile, in der PERRY RHODAN-Redaktion zu arbeiten: Man bekommt Dinge zu Gesicht, bevor sie offiziell in den Handel geraten. In diesem Fall war es heute der dritte Band der aktuellen PERRY RHODAN-Comics; Klaus Bollhöfener und ich erhielten die Seiten von unseren Partnern, dem CrossCult-Verlag, und vertieften uns darin.

Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass Kai Hirdt als Autor und der italienische Künstler Marco Castiello einen starken Comic geschaffen haben, der PERRY RHODAN mal wieder eine neue Dimension verleiht. Mit den »Kartografen der Unendlichkeit« haben die beiden einen schönen Dreiteiler geschaffen, der sowohl die Comic-Fans als auch die PERRY RHODAN-Leser begeistern sollte.

Mir hat heute die Lektüre der Seiten sehr viel Spaß bereitet. Ich fand die Story witzig, die Bilder sind dynamisch, die Dialoge gefallen mir. Wenn dann in diesem Monat noch das fertig gedruckte Heft erscheinen wird, überträgt sich die Freude dann sicher auch auf die Leser.

Kommentare:

BennyR hat gesagt…

Gibt es demnächst (offizielle) Informationen dazu, wie die Comics angekommen sind? Evtl. so gut, dass das Projekt "PR-Comics" in absehbarer Zeit fortgesetzt werden kann?

Jim hat gesagt…

Ich habe mich gestern schon gefreut, als ich beim aufräumen Band 2 wieder entdeckt hatte. Ich habe ihn noch nicht gelesen und dadurch wird der Abstand zu Band 3 jetzt schön kurz.