10 März 2016

Autorenbesuch und Erinnerungen

»Weißt du eigentlich, dass ich vor genau 34 Jahren zum ersten Mal mit dem Zug zu dir gefahren bin?« Diese Frage stellte mir Hermann Ritter, als ich ihn am Bahnhof in Rastatt abholte. In der Tat lernten wir uns vor 34 Jahren persönlich kennen, nachdem wir zuvor einige Briefe gewechselt hatten.

Aber am heutigen Tag besuchte mich der PERRY RHODAN NEO-Autor und Betreuer der PERRY RHODAN-Clubnachrichten in meinem Büro und nicht in einem Jugendzentrum im Schwarzwald, und wir sprachen vor allem über die Arbeit. Okay, nicht nur – natürlich tauschten wir Erinnerungen aus, lachten gemeinsam über diverse Auftritte, die wir schon bei Cons absolviert hatten ... Aber es ging in der Tat um die Zusammenarbeit.

Derzeit schafft es Hermann Ritter nicht, weitere Romane für uns zu schreiben; deshalb konnte er leider an den aktuellen Staffeln von PERRY RHODAN NEO oder PERRY RHODAN-Arkon nicht mitwirken. Die Arbeit kostet ihn viel Zeit, da bleibt wenig Luft für Romane. Aber die eine oder andere Idee, die wir gemeinsam ausbrüteten, könnte in Zukunft mit PERRY RHODAN zu tun haben – ich nehme an, dass wir uns nicht zum letzten Mal gegenseitig besucht haben ...

Kommentare:

Christina hat gesagt…

Nettes Foto, wobei ich das hier vom BuCon ebenfalls sehr gelungen finde. Man beachte den Kontrast bei der Auswahl von Hemd und Krawatte. :-)

Enpunkt hat gesagt…

Sehr schönes Bild. Das ist ja von 2012, da mussten die Herren Frick und Ritter – wie eindeutig zu erkennen – die Autorin noch vor den zudringlichen Fan-Massen abschirmen.