05 April 2016

MdI-Zeitraffer

Kein Mensch außerhalb der PERRY RHODAN-Szene kann mit der Abkürzung MdI etwas anfangen. Für alle Leser unserer Serie ist es aber eindeutig. »MdI« steht für »Meister der Insel«, und es ist gleichzeitig die Abkürzung für den wohl bekanntesten und auch beliebtesten Romanzyklus der PERRY RHODAN-Geschichte.

Dieser Tage kam ich endlich dazu, mich intensiver mit der Ausgabe 2A der Fanzine-Reihe »Zeitraffer« zu beschäftigen. Wieso die Bandnummer so seltsam aussieht, erkläre ich lieber nicht; es hat etwas mit der Vorgeschichte der Reihe zu tun, die irgendwann in den 90er-Jahren in eher bescheidenem Umfang begonnen hatte. Die vorliegende Ausgabe 2A kam im Sommer 2015 heraus, sie umfasst 266 Seiten und ist wie ein Taschenbuch gebunden.

Zu beziehen ist der »Zeitraffer« beim SFC Universum, wie immer wurde er von Michael Thiesen inhaltlich betreut; von ihm stammen die Texte. Sehr ausführlich fasst er die hundert Romane des »MdI«-Zyklus zusammen, liefert zahlreiche Querverbindungen und dazu Sternenkarten.

Nicht nur für Leute wie mich, die sich beruflich mit der Serie beschäftigen, sondern vor allem für Leser, die ihre Erinnerungen auffrischen oder etwas nachschauen müssen, ist diese Ausgabe wieder einmal ein Leckerbissen. Unbedingte Empfehlung!

Kommentare:

Heiko Langhans hat gesagt…

Ach Klaus - manchmal schwätzt Du schneller, als es politisch gut ist.

Schon mal hier geschaut?

https://de.wikipedia.org/wiki/MDI

Aber M13 kennt ja auch keiner außerhalb der PR-Leserkreises ... ;-)

Enpunkt hat gesagt…

Na ja, Heiko ... bei einer repräsentativen Umfrage käme sicher nicht heraus, dass mehr als ein Prozent der Bevölkerung die Abkürzung »MdI« richtig zuordnen kann.