06 Januar 2013

ATLAN im Jahr 2013

In den vergangenen Wochen wurde ich immer wieder darauf angesprochen, wie es denn mit den ATLAN-Taschenbüchern weitergehen würde: Diese liefen einige Jahre lang bei unserem Partner Fantasy Productions und wurden danach bei unserem neuen Partner Ulisses veröffentlicht. Ich finde immer noch, dass die Taschenbücher klasse aussahen und auch inhaltlich immer wieder überzeugen konnten.

Leider sieht es derzeit so aus, als müssten die ATLAN-Taschenbücher pausieren. Zumindest für das Jahr 2013 haben wir keine weiteren Titel geplant; wir haben auch keine weiteren Exposés angefordert oder Romane in Auftrag gegeben.

Das ist nicht das »Aus« für die ATLAN-Taschenbücher, um es klar zu sagen. Wir müssen aber erst einmal schauen, wie wir die ATLAN-Reihe in sinnvoller Weise weiter betreiben können. Sobald es dazu neue Erkenntnisse gibt, werde ich selbstverständlich darüber informieren.

Kommentare:

martin hat gesagt…

Hallo Klaus,

schade...

Sinnvoll bei einer eventuellen Weiterführung wäre meiner Meinung nach die Umstellung von Mehrteilern auf abgeschlossenen Einzelromane. Gerade bei der letzten Trilogie war die Wartezeit auf die Fortsetzungen doch sehr lang.

Wie steht es um die Blaubände?

Grüße,
Martin

Enpunkt hat gesagt…

Hm. Mehrteiler verkaufen sich besser als Einzelbände ... deshalb würde ich die ungern zur Seite schieben.

Zu den Blaubänden äußere ich mich noch. Band 42 im Frühjahr kommt auf jeden Fall.

Markus Gartung hat gesagt…

Hallo

als Sammler habe ich die Tbs sehr gerne gekauft, die Cover und Qualität der Herstellung(Klebebindung, Seiten) waren immer gut oder gar sehr gut.
Gelesen habe ich diese eher weniger, da mich der gewählte Zeitpunkt eigentlich gar nicht interessierte.
Doch, was ich gelesen habe war aber immer gut.
Die Tb bei Ulissis empfand ich aber als zu teuer.
Bei den nächsten Ausgaben hätte ich gewartet, bis diese bei ebay oder auf dem Trödelmarkt billiger angeboten worden wären.
Sorry, für diese Aussage, wahrscheinlich waren die letzten Preise wegen Produktionskosten und geringer Auflage sehr wohl berechtigt, aber für 12,00 € bieten mir diese persönlich zu wenig Anreiz für diesen Preis.
[Evt. hat man Atlan auch gestoppt, da es derzeit keine der Autoren Zeit haben?]

Es wurden wohl inhaltlich gute Geschichten geboten, gleichzeitig aber meines Erachtens auch zwei große Fehler gemacht:
1. Immer derselbe Zeitpunkt 3100 bis 3126? Für TB Zyklen zu wenig Bewegung im Geschehen, na gut, für mich jedenfalls.
Hat man wohl gemacht, um ein Setting vor zu geben, dass dann, wen nötig, nur geringförmig geändert werden muss- also z.B. das Geschen in der Milchstrasse, gewisse Personen usw.
Hier hat man es aber totgeritten.
oder man hätte einen guten langkonzeptierten Zyklus angeboten, so war es aber nicht.

2. Um Atlan selber brauchen wir uns keine Sorgen machen, wir wissen ja, er wird überleben.
Aber den Kunstgriff mal da an zu setzen, Spannend zu beschreiben, dass Gegner evt. überleben, teilweise auch zu triumphieren(schließlich gewinnen ja andere die Oberhand zur dieser Zeit!- und diese müssten ja nicht immer nur „böse“ sein, halt nur andere Beweggründe haben, die Atlan/PR halt nicht teilen können), oder Weggefährten, die bei etwas versagen, oder auch nicht – dies alles fehlte mir hier eher in letzter Konsequenz.
Wie wäre es mal ein Geschehen ganz aus der Sicht eines Gegners zu beschreiben?
So Atlan aus ganz anderer Sicht präsentiert zu bekommen; oder aus der Darstellung eines Verbündeten, dabei Atlan als überhebliches Arschloch(ich würde es z.B. nicht gerne sehen, dass sich meine Perle ihm zuwendet- und er da ungeniert nimmt, was nicht bei drei auf den Bäumen ist:) - ?
Nur so ein Gedanke um andere Sichtweisen dar zu stellen.
Das hätte sogar dann dieses Zeitalter für mich erträglicher und interessanter gemacht.
Atlanprodukte waren zum Teil sehr Innovativ, hier hätte man evt. weiter experimentieren können, meine Meinung jedenfalls.

Trotz meiner Kritikpunkte empfand ich diese Reihe lange Zeit als gelungen und werde sie positiv in Erinnerung behalten.
Schade, dass sie nun erstmal nicht weiter auf dem Markt ist:(

Ich wünschte ich hätte dies mal viel früher geäußert, evt. Denken ja einige ebenso wie ich, dann hätte man es ja von Ihrer Seite evt. Prüfen und bedenken können.

Sollte mal was Neues kommen, was ich Ihnen und uns/mir natürlich sehr wünsche, würde ich mir was unmittelbar an die MDI, Dolanzyklus oder gar im Anschluss an Atlans Jugendjahre bei der arkonidischen Flotte wünschen.

Bitte kein ES oder höhere Mächte!

Oder Sie überraschen und erfreuen mich mit eigenen guten Ideen :)

Mit freundlichen Grüßen

Markus Gartung