11 Januar 2016

Das Team von 1998

Aus der Serie »Ein Bild und seine Geschichte« ...

Zum neuen Jahr nahm ich mir – wie in jedem Jahr – mal wieder vor, alte Ordner durchzuschauen und ein wenig »auszumisten«, vor allem also Dinge wegzuwerfen, die man garantiert nie wieder benötigt. Dabei schaue ich mir gelegentlich Datei-Ordner durch, checke Fotos und Papierausdrucke. Leider schwindet der Elan recht schnell wieder, weil der tägliche Termindruck dafür sorgt, dass stets die tagesaktuellen Dinge zuerst bearbeitet werden müssen.

Heute hatte ich aber Fotos aus dem Jahr 1998 – oder war's doch schon 1999? – in den Händen, die mich ein wenig wehmütig stimmten. Sie wurden im offiziellen Foto-Atelier des Verlags aufgenommen, das es damals noch gab, und sie zeigen die aktuelle PERRY RHODAN-»Mannschaft« dieser Tage.

Hinten links erkennt man auf dem Foto mich: damals mit sehr kurzen Haaren und einem »War spät gestern«-T-Shirt. Der Mann neben mir ist Eckhard Schwettmann, damals unser Marketingleiter. (Leider ist er mittlerweile verstorben; das macht mich immer noch traurig.)

Unten sitzen (von links im Bild) Ute Gerlach, die mehrere Jahre im PERRY RHODAN-Marketing tätig war, Klaus Bollhöfener (immer noch PERRY RHODAN-Marketing) und Sabine Kropp (immer noch PERRY RHODAN-Redaktion). Wir sind umgeben von allerlei PERRY RHODAN-Artikeln, die wir zu der Zeit im Handel hatten: Kassetten-Hörspiele, Modellbausätze, Plüschfiguren. Von E-Books, interaktiven Smartphone-Spielen oder einem neuen Comic konnten wir damals nur träumen. So verändern sich die Zeiten ...

Kommentare:

J. hat gesagt…

PR 1955 - Kampf um Thagarum, das Heft welches ganz vorne liegt, erschien am 9. Februar 1999. K.A. wie lang bei euch die Vorlaufzeit ist, aber ich vermute eher nicht 2 Monate, von daher ist das Bild wohl eher 1999 zuzuordnen.

Übrigens, nicht nur am Rande erwähnt, handelt es sich bei 1955 zudem noch um den letzten Band den Peter Terrid zur Serie begesteuert hat. Zumindest einen Teil davon, der er den Roman vor seinem Tod nicht vollenden konnte :-(

Enpunkt hat gesagt…

Respekt. Sauber recherchiert! Ich wusste es nicht mehr exakt (hätte aber einfach auch genauer gucken können, seufz); das Foto ist ja leider nicht datiert ...

Jim hat gesagt…

Bei deiner Frisur musste ich zwei mal schauen, ob du es wirklich bist. So millitärisch kennt man dich ja kaum. ;-)

Enpunkt hat gesagt…

Hihi. In den 90er-Jahren war meine Haarlänge gelegentlich zwischen drei und sechs Millimetern ...