26 Juli 2017

Die Enklaven von Wanderer

Wenn Wim Vandemaan einen PERRY RHODAN-Roman verfasst, können sich die Leser darauf gefasst machen, eine ganz besondere Lektüre zu erhalten. Am 28. Juli 2017 erscheint »Die Enklaven von Wanderer«, und dieser enthält eine Reihe von faszinierenden Szenen. Es juckt mich in den Fingern, einige davon schon jetzt bekannt zu geben – aber das wäre gemein.

So viel immerhin: Raumfahrer spielen eine Rolle, eine Tänzerin hat ihren Auftritt, Händler ziehen durch ein armseliges Land. Einer der Schauplätze des Romans ist Berlin, die Reise führt zu einem Mond, und eine Reihe von seltsamen »Fragmenten« wird besucht. Das mag in der Kürzestfassung seltsam klingen, entfaltet aber seine Wirkung während der faszinierenden Lektüre.

Ich las das Manuskript mit wachsendem Staunen, nachdem ich schon das Exposé mit einigen seiner Folgerungen verblüffend gefunden hatte. »Die Enklaven von Wanderer« wird sicher seine Freunde in der Leserschaft finden ...

Übrigens: Auch dieser Roman enthält keine Leserseite. Hier war mir ebenfalls jede Zeile des ohnehin sehr eng gesetzten Romans wichtig – da ließ ich lieber die Leserseite entfallen, als zwangsweise halbe Seiten streichen zu müssen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Okay, schau'n wir uns das mit den weggelassenen Leserkontaktseiten mal im Detail an:


Band 2917 - keine LKS

Der Roman endet auf Seiten-Nr. 64


Band 2918 - mit LKS

Romantext endet auf Seiten-Nr. 63, danach noch die üblichen 4 (!) Seiten LKS


Band 2919 - wieder keine LKS

Letzte Romanseite 63?

Irgendwie klingt die vorgebrachte Begründung auf mich nicht sonderlich plausibel...

Enpunkt hat gesagt…

Eigentlich gehe ich auf Anonym-Zuschriften nicht ein. Weil diese aber auch noch impliziert, ich würde öffentlich lügen, reagiere ich doch entsprechend darauf:

Mathematik-Grundregeln lernt man üblicherweise in der Grundschule. Hier hat die Schule eindeutig versagt. Band 2918 hat 16 Seiten mehr Umfang als die Bände 2917 und 2919. Falls das auch nicht geglaubt wird, bitte ich höflich darum, einfach mal zu zählen.

Ich gebe gern Tipps: Zuerst kommt die eins, dann die zwei, und so geht es weiter bis Seite 64 oder eben bis Seite 80.

Und daraus erklärt sich der Unterschied.



JETZT MAL OHNE IRONIE: WARUM SOLLTE ICH WEGEN SO ETWAS ÖFFENTLICH LÜGEN? WAS HÄTTE ICH DAVON?