01 Juli 2015

PR-Extra zu Vishna

Am 8. Januar 1985 verschickte die PERRY RHODAN-Redaktion ein »PERRY RHODAN-Extra«, das wahrscheinlich von Kurt Mahr verfasst worden war. Es beschäftigte sich auf einer A4-Seite mit dem »Themenkomplex Srimavo-Gesil-Vishna«, für den es wohl einer »genaueren Erläuterung« bedurfte.

Unter anderem wurde festgelegt, wie es mit den telepathischen Verbindungen der »drei Schwestern« funktionieren sollte. Gesil sei aber trotzdem »keineswegs eine Telepathin in dem Sinne, daß sie jedermanns Gedanken lesen kann«. Zumindest sollten die Autoren dies nicht aussagen – in den Bänden zuvor waren unterschiedliche Aussagen formuliert und teilweise auch gedruckt worden.

»Gesil bekommt die Möglichkeit zur Profilierung später«, formulierte das »PERRY RHODAN-Extra« darüber hinaus, bevor es noch einige Angaben zu den MASCHINEN lieferte ...

Kommentare:

BennyR hat gesagt…

Schade, nach dem Lesen der Überschrift hatte ich kurz gehofft, es gäbe in absehbarer Zeit mal wieder ein "PR Extra" zu kaufen...

Adolf Faber hat gesagt…

Es ist schön, dass solche Informationen hin und wieder bekannt werden. Meine private Auseinandersetzung mit Perry Rhodan (Rhodanitis benannt) hat nie einen offiziellen Status erlangt. Daher ist es leider für mich nicht möglich auf alle Unterlagen (Autorenkonferenzen; Exposés; Datenblätter und Extra-Informationen) zugreifen zu können. - Das schreibe ich jetzt nicht weinerlich, oder als Vorwurf, sondern ganz einfach, weil solcherart Lesbares mich schlicht noch mehr interessiert als die Geschichten selbst! Und weil ich ganz einfach realistisch bin ...

Nochmals Dank für solche Informationshäppchen ... :-)