31 August 2020

Horror aktuell

Was sind eigentlich Xenobots? Das ist eine Frage, die sich die Hauptfiguren im kommenden PERRY RHODAN-Roman stellen. Dabei handelt es sich um Band 3081 unserer Serie, der den Titel »Horror« trägt und von Christian Montillon sowie Susan Schwartz geschrieben worden ist. Perry Rhodan und seine Begleiter erfahren darin mehr über die Staubfürsten und erlangen Kenntnisse zur Struktur des Dyoversums. Unter anderem … 

Ganz nebenbei erfahren die Leser auch mehr über einen gewissen Mausbiber. Mir hat dabei sehr gut gefallen, dass der Mausbiber-Text allerlei Hinweise auf den ersten Roman mit Gucky enthält: Das Motiv des »Spielens« ist aus diesem Roman entnommen, ebenso Begriffe wie »die tote Welt« oder die »Bodenfalte«. Ich bin sicher, dass die Leser noch weitere Hinweise finden werden.

Kommentare:

Hänschen hat gesagt…

Besser wäre z.B. der Titel gewesen: Gucky lebt! Das ist für die Leser wichtig, die wegen dessen 'Tod" aus der Serie ausgestiegen sind. Nicht alle lesen diesen Blog oder sind im Forum unterwegs.

Enpunkt hat gesagt…

Der Einwand ist korrekt – aber ich hätte den Titel »Gucky lebt« missverständlich gefunden. Der Mausbiber wird zwar genannt, aber er spielt in diesem Roman wirklich nicht die Hauptrolle.

Hänschen hat gesagt…

Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, warum ich den Tod vom Klon-Gucky als den vom echten Gucky falsch gedeutet habe. Für mich lag es wohl daran, dass ich bei den vielen Handlungsebenen im aktuellen Zyklus nicht mehr so richtig durchblicke. Erst recht nicht, wenn zwischen den betreffenden Romanen Wochen liegen. Da weiß ich oft nicht mehr, was an Ort x,y oder z geschehen ist.
Auch deshalb ist mein liebster Zyklus "Der Meister der Inseln". Wenn ich mich richtig erinnere, gab es da nur die Handlung nach Andromeda und die auf der Erde. Da konnte man sich beim Lesen nicht vertun.

Enpunkt hat gesagt…

Danke für den Hinweis. Bei den Meistern der Inseln gab es zwei Haupthandlungsebenen, stimmt, und sie wurden zumeist aus Rhodans Sicht erzählt – oder der seiner Begleiter. Trotzdem gab es immer wieder Seitenstränge: zwei Romane mit Don Redhorse auf Gleam und dergleichen.

Aber wir nehmen uns das zu Herzen, was Du geschrieben hast. Versprochen!