11 Juni 2012

Tatjana oder Tatana

Im gedruckten PERRY RHODAN NEO 19 - »Unter zwei Monden« von Marc A. Herren - ist ein peinlicher Fehler enthalten: Tatjana Michalowna, die auf dem Rückentext richtig geschrieben ist, wird durchgehend als »Tatana« bezeichnet. Wie konnte das passieren?

Marc A. Herren hatte alles richtig gemacht: Bei ihm heißt die Dame immer Tatjana. An rund sechs Stellen wird sie als »Tatana« bezeichnet, weil das ihr Tarnname im Zirkus ist. Vom Autor wird das korrekt und richtig dargestellt.

Das Manuskript wurde von mir lektoriert. Von mir stammen auch der Klappentext und die Romanvorschau, wo der Name jeweils richtig geschrieben ist. In meiner »Finalversion«, die als Datei in die Setzerei geht, sind alle Schreibweisen korrekt.

Dann aber kommt die sogenannte Erstkorrektur, wo ein Korrektor den Roman noch einmal auf Schreibfehler überprüft. Dem Korrektor fiel der Unterschied zwischen »Tatjana« und »Tatana« auf, dachte leider nur ein wenig nach und ließ dann das »j« fälschlicherweise ändern - alles hieß danach nur noch »Tatjana«.

Sabine Kropp, die den Korrektoren in diesem Fall auf die Finger schaute, überprüfte das und stellte den Fehler fest. Also machte sie an den genannten Stellen aus »Tatjana« wieder »Tatana« - damit der Tarnname auch ein Tarnname ist.

Und dann? Dann änderte jemand nach Sabine Kropps »Satzfreigabe« den Roman durchgehend: Aus allen »Tatjanas« wurde jetzt »Tatana« - denn wenn das sechsmal falsch ist, muss es sicher auch 120mal falsch sein ...

Das erklärt, warum ein fehlerhafter Roman in gedrucktem Zustand in den Handel kam. Der peinliche Fehler ist im E-Book und im Hörbuch ebenfalls enthalten. Beim E-Book werden wir es noch ändern; dann kann die korrigierte Version heruntergeladen werden. Bei der Druck- und Hörbuch-Version lässt sich das leider nicht mehr ändern.

Kommentare:

Arndt Ellmer hat gesagt…

Je mehr Köche, desto ungenießbarer das Essen.

Nathanyel hat gesagt…

Zu solchen Fehlern muss man einfach stehen :)

Elendriel hat gesagt…

Viele Köche verderben den Brei, oder vergallopierte sich hier nur die Qualitätssicherung? Jedenfalls amüsiert es doch, zu sehen, dass auch bei Autoren es wie im normalen Leben ist. Und der Roman war lesenswert, da hat inhaltlich alles gepasst. Dafür kann die "jot"-tostrophe gern übersehen werden.

Anonym hat gesagt…

Wird die Veröffentlichung des korrigierten E-Books irgendwo bekanntgegeben? Im Falle des Kindle-E-Books vielleicht auf der Produktseite von Amazon, so etwas wie "2., korrigierte Auflage"?

Anonym hat gesagt…

Lektorieren ist aber etwas, was den Neo-Bänden überhaupt mal sehr gut tun würde. Bin gerade fast durch Band 19 durch, und es wird wie immer nicht an Stilblüten und Grammatikfehlern gespart. Schade. Aus der Hauptserie kann ich mich an so eine Häufung nicht erinnern.

Andere Frage: Neo 20 kommt schon nächsten Donnerstag, aber bei Amazon ist er immer noch nicht gefunden. Vergessen? No more Neo for Kindle?

Enpunkt hat gesagt…

An Anonym:

NEO-Lektorat: Wir arbeiten derzeit intensiv an einer Verbesserung der redaktionellen Qualität. Ab Nummer 20 sollte eine erste Besserung feststellbar sein ...

Nummer 20: Der Roman wird zu den bekannten Zeiten bei Amazon lieferbar sein, keine Sorge. Fertig ist er!

Anonym hat gesagt…

Also ich möchte nur auf einen ebenso peinlichen Fehler hinweisen, den sich glaube ich ebenfalls Marc "Fonsi" Herren geleistet hat: Sid wurde in NEO 12 von Bully "inKubiert". Ja wirklich, da war ich schon etwas baff. Aber vielleicht schreibt man das ja in er Schweiz anders, denn bei uns wird ein Mensch immer noch "inTubiert", wenn man ihm einen Schlauch in die Luftröhre steckt...

Davon abgesehen hoffe ich tatsächlich, dass die Häufung idiotischer und vermeidbarer Fehler zurückgeht. Und wenn dabei dann auch noch Handlungslöcher und Skript-Vergewaltigungen ausprobiert werden, habe ich auch nicht mehr das Gefühl, dass ich mein Geld in NEO fehlinvestiere.

Enpunkt hat gesagt…

Na klar: Es heißt intubieren ... Der Fehler des Autors wurde von Lektorat und Korrektorat übersehen – was mal wieder beweist, dass immer alles schief geht, wenn etwas schief gehen kann.

Boernie hat gesagt…

Nun,als Schweizer habe ich angenommen das da möglicherweise eine DJane Patin gestanden hat für Tatana....