23 Januar 2017

Unter dem Spiegel

»Wie ist das so, im Bett mit Perry Rhodan?« Ein ungewöhnlicher Satz – aber wir haben ihn so gedruckt. Er ist im PERRY RHODAN-Roman »Unter dem Spiegel« zu finden, den Leo Lukas verfasst hat und der diese Woche noch in den Handel kommt. Ich habe das Belegexemplar schon vor mir liegen.

Ziemlich sicher bin ich mir, dass nicht nur der Roman einige Diskussionen hervorrufen wird, sondern auch das Titelbild. Swen Papenbrock präsentiert ausgefallene Charaktere, stellt sie zudem vor einen Hintergrund, der ungewöhnlich wirkt. Aber das passt – so viel sei zum Inhalt schon mal verraten – sehr gut zu den Figuren, die der Autor in seiner Geschichte auftauchen lässt.

Um das Bett- und Sexleben des ehemaligen Großadministrators geht es in dem Roman übrigens nicht. Aber das hat hoffentlich jetzt auch niemand an dieser Stelle gehofft und erwartet ...

Kommentare:

Christina hat gesagt…

»Um das Bett- und Sexleben des ehemaligen Großadministrators geht es in dem Roman übrigens nicht. Aber das hat hoffentlich jetzt auch niemand an dieser Stelle gehofft und erwartet ...«

Na ja! Also wenn du mich fragst ... ich hätte nix dagegen, mal etwas in dieser Richtung zu lesen.
Aber ich seh schon, dass muss ich wohl selbst schreiben.
:-)

Angelika hat gesagt…

Ich schließe mich Christina an. Es würde mich freuen, wenn Ihr Perry Rhodan in dieser Beziehung ein wenig mehr "Mensch" sein lasst.
Vielleicht sollten wirklich wir Frauen uns um diesen Bereich kümmern ...