15 Oktober 2017

Auf dem BuchmesseCon 2017

Es gehört zur guten Tradition, dass die PERRY RHODAN-Serie auch auf dem BuchmesseCon vertreten ist. Von der Redaktion waren diesmal Madlen Bihr und Klaus N. Frick anwesend, Kai Hirdt vertrat das PERRY RHODAN-Autorenteam, und Oliver Plaschka sowie Madeleine Puljic setzten Akzente für PERRY RHODAN NEO. Darüber hinaus waren Clubs anwesend, die ihre Publikationen verkauften und unsere Serie präsentierten.

Mit Madlen Bihr traf ich gegen halb drei Uhr in Dreieich ein. Das Team des BuchmesseCons hatte das Areal noch weiter ausgeweitet; das komplette Bürgerzentrum schien in der Hand der Phantastik zu sein. Laut Veranstalter waren 650 Besucher anwesend, was ich sofort glaubte.

Viele Kleinverlage präsentierten sich; die Szene professionalisiert sich immer weiter. Wir führten Gespräche mit Autoren, Zeichnern und Verlegern – hierfür ist der BuchmesseCon hervorragend geeignet.

Zum eigentlichen PERRY RHODAN-Programmpunkt setzten sich Madeleine Puljic, Kai Hirdt und ich aufs Podium. Fragen aus dem Publikum beschäftigten sich mit den Planetenromanen, der laufenden Erstauflage und PERRY RHODAN NEO; wir gaben uns Mühe, alles so gut wie möglich zu beantworten.

Für mich als Redakteur war's wie immer eine gelungene Veranstaltung, bei der ich die Chance hatte, mit vielen Leuten zumindest kurz zu sprechen. Längere Unterhaltungen sind bei einem BuchmesseCon ja leider Mangelware – aber das lässt sich bei so vielen Menschen auch kaum bewerkstelligen.

1 Kommentar:

Csaba Forro hat gesagt…

Es war eine schöne Veranstaltung. Die Fragen wurde aus meiner Sicht sehr gut beantwortet. Schade nur, dass die Zeit so schnell vorbei war.....und die Autoren doch etwas zu kurz kamen.

Ach ja....würde mich sehr freuen, wenn mein Vorschlag eine Miniserie nur mit Autorinnen realisiert wird.